Das Alter

2011 bis Anfang 2013

In den letzten Jahren fordern das Leben im Versuchslabor, die lebenslange Medikation und andere Krankheiten immer stärkeren Tribut:

  • Meine Leber ist um ein Vielfaches vergrößert und drückt auf die inneren Organe.
     
  • Aufgrund der Medikamente trinke ich sehr viel und schaffe oft nicht mehr rechtzeitig den Weg in den Garten.
     
  • Die Prostata ist häufig entzündet, so groß wie eine Walnuß und drückt auf den Darm.
     
  • Mein Herz ist schwach und meine Muskeln bauen immer mehr ab. Treppensteigen fällt mir schwer, so daß ich mich immer öfter tragen lassen muß.
     
  • Meine Ohren sind ständig von äußerst hartnäckigen Milben/Pilzen befallen, die sich von keiner Medizin beeindrucken lassen.
     
  • Taub bin ich inzwischen auch geworden, so daß ich mich oft erschrecke, wenn plötzlich jemand neben mir steht.
     
  • Temperaturschwankungen, besonders die Hitze des Sommers, machen mir schwer zu schaffen. Unsere Gassigänge werden dann immer kürzer.
     

Nur mein Appetit ist ungebrochen! Dagmar hat manchmal richtig Sorge, daß ich vor lauter Gier den Napf mitfresse - so ein Unsinn!

 

© seit 2002 | Dagmar Gronewald | 50226 Frechen | Tel. 0176-78000953